Hamburg – Tor zur Welt

Die moderne Hafenstadt Hamburg ist berühmt für ihre Seefahrervergangenheit, Kunstgalerien und die historische Speicherstadt. Hamburg, das „Tor zur Welt“, besitzt den größten Hafen Deutschlands und den zweitgrößten in Europa. Der Reichtum Hamburgs ist größtenteils dem blühenden Seehandel zu verdanken. Der berühmte Hamburger Hafen ist der größte Seehafen Deutschlands und liegt ca. 100 Kilometer landeinwärts an der Elbe. Die Hamburger Innenstadt besteht heute hauptsächlich aus neuen Bürogebäuden, da viele mittelalterliche Häuser 1842 dem Großen Brand zum Opfer fielen oder im Zweiten Weltkrieg zerstört wurden.


In der Speicherstadt und der HafenCity finden sich Kontraste zwischen alten Lager-hallen und futuristischen Gebäuden aus Glas und Stahl. Derzeit wird in der Hafencity fleißig gebaut, sodass es bei jedem weiteren Besuch in Hamburg wieder Neues zu entdecken gibt.



Ganz bekannt ist das Wasserschloß in Hamburg, ein historisches Gebäude in der Speicherstadt. Das Wasserschloss liegt auf einer Halbinsel zwischen zwei Fleeten, dem Zusammenfluss von Wandrahmsfleet und Holländischbrookfleet. Das vierstöckige Gebäude wurde zwischen 1905 und 1907 erbaut und ist eines der ältesten Gebäude im Lagerhauskomplex.


Wasserschloss Hamburg
Wasserschloss Hamburg
Wasserschloss Hamburg

Sehenswert ist auch der Alte Elbtunnel in Hamburg, der die Landungsbrücken mit dem Hafengebiet in Steinwerder verbindet. Radfahrer und Fußgänger können den Tunnel rund um die Uhr kostenlos durchqueren.

Der 426 Meter lange Tunnel wird heutzutage genutzt, um die verwinkelten Ecken des Hafens zu erkunden. Vom Elbtunnel bei den Ladungsbrücken gelangt man auf der andere Elbseite zu einer Aussichtsplattform, von der man einen wunderschönen Panoramablick auf die Hamburger Landungsbrücken hat.

Das 1922 – 1924 von Fritz Höger errichtete Chilehaus (UNESCO-Weltkulturerbe) befindet sich im Hamburger Kontorhausviertel. Die Bedeutung verdankt das Chilehaus sowohl der charakteristischen Detaillierung seiner Backstein-Fassaden als auch seiner signifikanten Form mit der Überbauung der Straße Fischertwiete und der S-linienförmig geschwungenen Fassade am Meßberg, vor allem aber der an einen Schiffsbug erinnernden Spitze im Osten.

Quellen:
https://de.wikipedia.org/wiki/Hamburg (Stand: 27.05.2018);
https://de.wikipedia.org/wiki/Wasserschloss_(Hamburg) (Stand 27.05.2018);
https://www.chilehaus.de/de/UNESCO-Weltkulturerbe.html (Stand: 27.05.2018)